Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Todendorf  AFWT

sssssssss - unsichtbar

Was ist die AFWT?

 

Seit ihrer Gründung ist die AFWT eine freie Wählergemeinschaft, bestehend aus Frauen und Männern aus allen Berufsgruppen und unabhängig von allen Parteien, die sich für das Wohl und die Belange der Todendorfer Bürger einsetzt und das Interesse an der kommunalpolitischen Arbeit in der Gemeinde wecken und fördern will.

 

Die AFWT ist weder abhängig von Parteizentralen und Funktionären, noch dient sie Verbänden auf Kreis-, Landes- und Bundesebene.

 

Der AFWT ist das Miteinander wichtiger als die Durchsetzung von Ideologien und Parteibeschlüssen. Sie finanziert sich aus Spenden ihrer Mitglieder und nicht aus Steuergeldern.

 

Sie setzt sich für das Gemeinwohl ein. Aus Überzeugung arbeitet sie in den Vereinen und in der Gemeindevertretung für unser Dorf. Die AFWT streitet um die Sache und nicht um die Person und möchte, dass der Dorffrieden ungestört bleibt!

 

Die AFWT stellt seit ihrer Gründung den Bürgermeister.

 

 

Wer bildet die AFWT?

 

Die AFWT und ihre Mitglieder sind unabhängig und frei, aus allen Berufsschichten und allen Altersgruppen, Frauen und Männer mit ihrer eigenen politischen Richtung. Die AFWT konnte dank ihrer Aufgeschlossenheit, auch gegenüber den Neubürgern, viele Interessenten an sich binden.

 

Bei der Kommunalwahl am 6. Mai 2018 wurden durch Persönlichkeitswahl die nachfolgend genannten Kandidaten 1. - 11. gewählt:

 

  1. Evers, Günter 1. Vorsitzender und 2. stellvertretender Bürgermeister
  2. Lemke, Philipp Bürgermeister
  3. Spechtmeyer-Högel 1. stellvertretende Bürgermeisterin
  4. Weißbach, Susanne  
  5. Flindt, Jens  
  6. Merz, Holger  
  7. Steiner, Michael Beisitzer
  8. Rehders, Frank  
  9. Schacht, Ernst-Hinrich  
 10. Heyne, Matthias  
 11. Marten, Dennis  
     
  Dwenger, Hans-Joachim Stellvertreter
  Unger, Sylvia Kassenwartin
  Evers, Birgit Schriftführerin

 

Alle interessierten Todendorfer und Todendorferinnen sind herzlich eingeladen, jederzeit an den stattfindenden Gemeinderats- und Ausschusssitzungen teilzunehmen, um persönliche Anliegen und Anregungen vorzubringen.

Dies gilt natürlich auch für die AFWT-Versammlungen. Die Termine werden im Dorf und im Internet bekannt gegeben.